Banner Kategorie Sterbegeld

Die Entstehungsgeschichte des Museums für Sepulkralkultur

Das Museum wurde 1992 vom damaligen Vorsitzenden des Vereins „Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal“ gegründet. In den 80er Jahren reifte die Idee, einen Ort zu gründen, der den Menschen das bis dato oft tabuisierte Thema, näherbringt. Zunächst wurde dieser Plan von der Öffentlichkeit als irre abgetan. Nach viel Vorarbeit und Überzeugungsarbeit wurde nach über zehn Jahren Planung das Museum dann doch eröffnet.

Die Wortherkunft von „Sepulkralkultur“

Der Begriff Sepulkralkultur leitet sich vom lateinischen sepulcrum = Grab ab und erfährt im Museum eine thematische Erweiterung. Kulturelle Erscheinungen, die sich in Zusammenhang mit dem Thema Tod entwickelt haben, werden berücksichtigt. Zum Beispiel Bestattungs- und Trauerriten, aber auch künstlerische Sichtweisen auf Leben und Tod.

Die Architektur des Museums

Das Gebäude wurde von Wilhelm Kücker erbaut, der unter anderem auch Honorarprofessor an der Technischen Universität München gearbeitet hat. Die Architektur des Hauses greift das Thema des Museums auf. Auf den ersten Blick und von außen gesehen, wirkt das Gebäude sehr verschlossen. Tritt man aber ein, öffnet sich das Haus und man gewinnt durch die Hanglage einen wunderbaren Weitblick über die Stadt Kassel.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

 

Ausstellungen

Das Museum zeigt viele Formen von Ausstellungen. Sie reichen von kulturhistorischen Ausstellungen, bildlicher Kunst, Volks- und Handwerkskunst über Produktdesign, Textilien, Realien und Schmuck bis hin zu Alltagsobjekten.

Zuletzt befasste sich eine Ausstellung mit dem Thema Aberglaube und Tod. Aktuell ist bis zum 14. Juli die Ausstellung „Deadline“ von Stefan Balkenhol zu sehen. Balkenhol ist einer der renommiertesten internationalen Bildhauer. Er arbeitet gegenständlich und stellt vorwiegend Figuren aus. Normalerweise macht er keine thematischen Ausstellungen.

Daher sind die ausgestellten Skulpturen auch nicht extra für das Museum geschaffen worden, sondern sind Werke Balkenhols, die in den letzten dreißig Jahren entstanden sind. Sie befassen sich mit dem Thema Sterblichkeit und Endlichkeit.

Nicht immer muss der Bezug direkt gegeben sein – das Besondere ist, dass anhand der Zusammenstellung der Werke, diese von den Besuchern des Museums in die Richtung Sepulkralkultur gedeutet werden können. Die offenen Arbeiten von Stefan Balkenhol bieten sich für solch eine Art der Ausstellung an.

Ein umfangreiches Angebot für Jung und Alt

Das Museum für Sepulkralkultur bietet aber nicht nur eine Vielzahl von Ausstellungen an. Es werden auch unterschiedliche Führungs- und Bildungsprogramme für die Besucher organisiert. Abgerundet wird das Museumsprogramm durch Vorträge, Konzerte, Lesungen, Tagungen und Seminare sowie einem umfangreichen Kinder- und Jugendprogramm.

Interessierte können das Museum von Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 17 Uhr und mittwochs von 10 Uhr bis 20 Uhr besuchen. Geöffnet hat das Museum für Sepulkralkultur aber auch an einigen Feiertagen. Montags hat es geschlossen.

8 Tipps, wie junge Menschen für das Alter vorsorgen können

Junge Menschen können aber einiges tun, um fürs Alter vorzusorgen. Welche Möglichkeiten sich anbieten, das erfährst du in den nachfolgenden Tipps für die Altersvorsorge für...
Weiterlesen

Trauerrituale rund um die Welt – so trauert man in anderen Ländern

Rund um die Welt existieren verschiedene Trauerrituale und Arten mit dem Tod umzugehen. Hier erfährst du wie man in den verschiedenen Ländern trauert....
Weiterlesen

Erbe ausschlagen – was gilt es zu beachten und wann macht es Sinn?

Was passiert, wenn man das Erbe nicht antreten möchte? Und in welchen Fällen sollte man das Erbe besser ausschlagen? In diesem Beitrag geben wir Antworten....
Weiterlesen

Die Trauerrede – So findest du die richtigen Worte

Eine Trauerrede zu verfassen ist nicht leicht. Was es dabei zu beachten gilt und auch welche Möglichkeiten man hat, zeigen wir in diesem Beitrag....
Weiterlesen
LV 1871
Versicherungen

Sterbegeld-versicherung ohne Wartezeit

Unter der Wartezeit versteht man üblicherweise die Zeit zwischen dem vertraglich festgelegten Beginn der Versicherung und dem ersten Tag, ab dem eine Versicherungsleistung in Anspruch...
Mehr erfahren
weitere Artikel laden...
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter alle 14 Tage

Werden Sie Teil der Community

 Ja, ich möchte den Vorsorgeweitblick-Newsletter mit den aktuellsten Beiträgen und ausgewählten Produktinformationen der LV 1871 kostenfrei und jederzeit widerruflich abonnieren. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Newsletterversendung und zur Analyse meines Nutzerverhaltens verarbeitet werden. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. (*Pflichtfelder) 

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Welche Versicherungen in der Ausbildung brauchen Azubis?

Welche Versicherungen brauchen Azubis in der Ausbildung? Es gibt eine Menge zu beachten. Ein Überblick für die beste Vorbereitung für die bevorstehende Ausbildung....
Weiterlesen

Geld in der Beziehung – mit dem Partner über Geld sprechen

Geld in der Beziehung: Es ist wichtig, mit dem Partner über Geld zu sprechen. So kann man unnötige Konflikte vermeiden. Was ihr dabei beachten solltet,...
Weiterlesen

Mindesthaltbarkeitsdatum – ab wann sind Lebensmittel wirklich schlecht?

Sehr viele Lebensmittel sind nicht exakt an dem Tag, an dem sie ablaufen, nicht mehr genießbar. Es heißt nämlich: MINDESTENS haltbar bis, nicht tödlich ab....
Weiterlesen

Was muss ich als Berufseinsteiger beachten?

Was muss ich als Berufseinsteiger beachten? Wer neu im Arbeitsleben ist, hat eine Menge zu bedenken. Worauf es ankommt, haben wir in unserem Beitrag zusammengefasst....
Weiterlesen

Unverpackt-Laden – ohne Plastik einkaufen

Unverpackt-Laden: immer mehr geht die Tendenz in eine plastikfreie Richtung. Unverpackt-Läden helfen dabei, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Alles rund um das Thema im...
Weiterlesen
weitere Artikel laden...