Banner Kategorie Sterbegeld

Tipps für die Altersvorsorge: Wer jung ist, denkt normalerweise nicht darüber nach, wie viel Geld er im Alter zur Verfügung hat und ob die Rente wohl ausreichen wird. Das ist zwar einerseits verständlich, andererseits aber nicht unbedingt empfehlenswert. An der Erkenntnis, dass die staatliche Rente wohl bei weitem nicht ausreichend wird, um später mal den bisherigen Lebensstandard halten zu können, kommen auch junge Menschen nicht vorbei. 

Es stimmt schon: Bis es denn mal so weit ist, vergehen Jahre. Dennoch schadet es nicht, sich auch als junger Mensch heute schon Gedanken darüber zu machen, was morgen ist, wenn es aufgrund von Rente keinen Verdienst mehr gibt.

Wer Jahre und jahrzehntelang einen bestimmten Betrag zur Verfügung hat, tut sich als Rentner ganz schön schwer damit, wenn auf einmal deutlich weniger zur Verfügung steht. Dabei hatte man sich doch so gefreut auf die Rente: endlich Zeit für Hobbys und für Urlaube, aber leider kein Geld mehr zur Verfügung. Genau diese Befürchtung ist ziemlich realistisch.

Junge Menschen können aber einiges tun, um fürs Alter vorzusorgen. Welche Möglichkeiten sich anbieten, das erfährst du in den nachfolgenden Tipps für die Altersvorsorge für junge Menschen.

Tipps für die Altersvorsorge

1. Bausparvertrag

Die meisten denken im Zusammenhang mit einem Bausparvertrag in erster Linie an die Finanzierung eines Eigenheims für die Familie. Bausparen macht aber auch dann Sinn, wenn es um die Altersvorsorge geht. Er ist aufgrund seiner Vielseitigkeit und Flexibilität immer noch ein beliebtes Produkt. Er ermöglicht eine langfristige Vorsorge schon in jungen Jahren, und manchmal ist sogar eine Förderung vom Staat oder vom Arbeitnehmer möglich, es gibt kein Risiko und jede Altersgruppe kann davon profitieren.

2. Betriebliche Rente

Du solltest dich auf jeden Fall bei deiner Firma bzw. deinem Chef erkundigen, welche Art von betrieblicher Rente angeboten wird.

Mit der bAV bekommst du eine extra Portion Rente von deinem Unternehmen. Man spricht auch von einer Betriebsrente.

Die Beiträge zum Aufbau dieser Betriebsrente können vom Arbeitgeber, von dir allein oder aber auch von beiden gemeinsam aufgebracht werden. Das funktioniert über die Entgeltumwandlung. Die finanzierst du selbst. Dabei vereinbarst du mit deinem Arbeitgeber, dass Teile deines Gehalts in die Altersvorsorge eingezahlt werden.

Der Unterschied zur privaten Altersvorsorge besteht darin, dass bei der bAV dein Chef die Beiträge einzahlt, nicht du selbst. Diese Beiträge werden direkt aus dem unversteuerten Bruttogehalt eingezahlt. Der häufigste Weg für eine solche Betriebsrente ist die sogenannte Direktversicherung. Aber es gibt auch noch mehr Möglichkeiten. 

3. Private Rentenversicherung

Weil die staatliche Rente aller Wahrscheinlichkeit in ein paar Jahren nicht immer ausreichen wird, ist eine private Altersvorsorge eine gute Ergänzung. Du sparst jeden Monat einen bestimmten Betrag. Dabei gibt es verschiedene Modelle. Unter den Tipps für die Altersvorsorge ist die private Rentenversicherung langfristig besonders interessant. 

4. Immobilien

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir eine Immobilie zu kaufen, kann das ein wichtiger Grundstein fürs Alter sein. Wenn du es schaffst, diese Immobilie rechtzeitig abzuzahlen, kannst du in der Rente ohne monatlichen Zahlungen darin wohnen und kommst dann mit deutlich weniger Geld aus, als wenn du Zinsen und Kredit oder alternativ Miete bezahlen musst. Eine Immobile lohnt sich also als Geldanlage fast immer und ist somit ein guter Tipp für die Altersvorsorge. Alternativ kannst du eine Immobilie natürlich auch vermieten und mit der Miete, die du dafür erhältst, die Raten abbezahlen. Dann musst du aber weiterhin für deine eigene Miete oder Raten aufkommen.

5.  Aktienfonds und Fonds-Sparpläne

Mit Fonds-Sparplänen hast du zum Teil richtig gute Renditechancen, das Risiko von Verlust hingegen ist in der Regel klein. Mit einem ETF-Sparplan ist es auch für Einsteiger möglich, sich mit dem Thema Börse und Aktien auseinanderzusetzen. Die bekannteste Fonds-Art sind Aktienfonds.

6. Umweltfreundliche Tipps für die Altersvorsorge: Nachhaltige Geldanlagen

Geldanlagen sollen im Zweifelsfall nicht nur Geld abwerfen und Ertrag bringen, sondern sie sollten auch mit dem Gewissen desjenigen vereinbar sein, der es anlegt. Gerade jungen Menschen liegt die Umwelt mehr und mehr am Herzen. Klimawandel betrifft uns alle, vorrangig aber natürlich die kommenden Generationen, weshalb sich viele Anleger vor allem für nachhaltige Geldanlagen interessieren. Dabei handelt es sich um Geldanlagen, bei denen garantiert ist, dass sich Unternehmen zugutekommen, die umweltfreundlich und sozialverträglich agieren. Möglichkeiten für nachhaltige Geldanlage gibt es viele. Du kannst dabei einzelne Unternehmen oder Projekte unterstützen, die dir sympathisch sind, du kannst aber auch breitschichtig investieren und das Geld streuen. Da leider viele Firmen sogenanntes Greenwashing betreiben, solltest du darauf achten, dass die gewählte Anlageform beispielsweise mit dem ESG-Siegel ausgezeichnet ist.

Solaranlagen sind eine gute Möglichkeit für junge Menschen, für das Alter vorzusorgen.

7. Einbau einer Solaranlage

Klingt seltsam? Ist es aber nicht; ganz im Gegenteil. Auch eine Solaranlage gehört zu den sinnvollen Tipps für die Altersvorsorge. Wer eine Immobilie sein Eigen nennt, kann durch den Einbau einer Solaranlage viel Geld sparen. Mit einer Solaranlage mit entsprechender Leistung lassen sich im Jahr um die 1000 Euro sparen, außerdem gibt es nach wie vor Förderungen für Solaranlagen. Wer den Strom ins Netz einspeist und verkauft, kann dies als wichtigen Baustein zur Altersvorsorge nehmen.

Generell kann man also festhalten, dass es sich bei jüngeren Leuten in jedem Fall lohnt, rechtzeitig mit der Altersvorsorge zu beginnen, weil du dann auch mit kleineren Beträgen auf lange Sicht hin durchaus etwas erreichen kannst.

Überdies gilt: Wenig sparen ist besser als gar nicht. Dass man in jungen Jahren keine Riesen-Beträge zum Beiseitelegen zur Verfügung hat, versteht sich von selbst. Aber auch 20 Euro im Monat sind besser als nichts, da du dabei langfristig von den Zinseszinsen profitieren kannst.

Tipps für die Altersvorsorge: Welches Sparmodell ist das beste?

Man kann nicht pauschal beurteilen, welche der genannten Anlageoptionen am besten sind, denn das ist individuell ganz unterschiedlich. Es hängt zum Beispiel von deiner finanziellen Situation ab und auch von deiner Lebensplanung. Es gilt also bei einer privaten Altersvorsorge immer abzuwägen, was dir wichtig ist und was nicht, worauf du mehr Wert legst und worauf weniger (hohe Rendite oder hohe Sicherheit, um ein Beispiel zu nennen.)

Private Altersvorsorge der LV 1871

Wir von der LV 1871 bieten mehrere Modelle der privaten Altersvorsorge an. Gerne beraten wir dich umfassend zu dem komplexen Thema, damit auch du eine für dich passende Lösung finden kannst. Wir bieten flexible Lösungen, bei denen du bei Bedarf die Zahlungen auch mal pausieren kannst, denn eine Lebenssituation kann sich gerade in jungen Jahren schnell mal ändern.

Wenn du rechtzeitig mit dem Sparen beginnst, dann kommst du im Laufe der Jahre deinem Ziel einer privaten Rente nach und nach ein wenig näher. Du sorgst damit dafür, dass du auch im Alter deine Lebensqualität aufrechterhalten kannst.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lv1871.de zu laden.

Inhalt laden

Erzählende Grabsteine auf Amrum

Die Grabsteine von Amrum beinhalten nicht nur das Geburts- und das Sterbedatum, sondern sie erzählen eine Geschichte des Verstorbenen. Die „sprechenden Steine“ sind ein Monument...
Weiterlesen

Trauerrituale rund um die Welt – so trauert man in anderen Ländern

Rund um die Welt existieren verschiedene Trauerrituale und Arten mit dem Tod umzugehen. Hier erfährst du wie man in den verschiedenen Ländern trauert....
Weiterlesen

Erbe ausschlagen – was gilt es zu beachten und wann macht es Sinn?

Was passiert, wenn man das Erbe nicht antreten möchte? Und in welchen Fällen sollte man das Erbe besser ausschlagen? In diesem Beitrag geben wir Antworten....
Weiterlesen

Die Trauerrede – So findest du die richtigen Worte

Eine Trauerrede zu verfassen ist nicht leicht. Was es dabei zu beachten gilt und auch welche Möglichkeiten man hat, zeigen wir in diesem Beitrag....
Weiterlesen

Trauerbewältigung – Was nach dem Verlust eines geliebten Menschen hilft

Jeder Mensch trauert anders. Dennoch gibt es einige Tipps, die bei der Trauerbewältigung unterstützen können....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter alle 14 Tage

Werden Sie Teil der Community

Ja, ich möchte den Vorsorgeweitblick-Newsletter mit den aktuellsten Beiträgen und ausgewählten Produktinformationen der LV 1871 kostenfrei und jederzeit widerruflich abonnieren. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Newsletterversendung und zur Analyse meines Nutzerverhaltens verarbeitet werden. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. (*Pflichtfelder) 

LV 1871
Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherung

Ehrenamt: sinnvoll, sozial und bereichernd

Ehrenamt: Ist es das gleiche wie freiwilliges Engagement? Hier erfährst du, was es mit Ehrenamt und ehrenamtlichem Engagement auf sich hat....
Weiterlesen

Wie viele Rentner arbeiten noch und warum?

So viele Rentner arbeiten: die Erwerbsquote hat sich unter den über 65-Jährigen, innerhalb eines Jahrzehnts verdoppelt. Warum das so ist, erklären wir in unserem Beitrag....
Weiterlesen

Diese Sportarten sind am besten für einen mentalen Ausgleich!

Sport als mentaler Ausgleich: treiben ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist und die Seele. In diesem Beitrag haben wir...
Weiterlesen

Gas, Kamin, Fernwärme und Co. – Welche Heizungen gibt es?

Es kann sinnvoll sein, die alte Gasheizung gegen eine andere Art von Heizung auszutauschen, denn wie sich die Gaspreise in der nächsten Zeit entwickeln werden,...
Weiterlesen

Notfall-Vorratsliste – das solltest du im Notfall zu Hause haben

Schon seit vielen Jahren rät der BBK, einen Notfallvorrat anzulegen. Wir zeigen dir, wie du für den Notfall vorsorgen kannst....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...