Was ist eine private Altersvorsorge und warum ist sie so wichtig? Zwar ist die gesetzliche Rentenversicherung immer noch die Basis der Altersvorsorge. Dennoch ist es zunehmend wichtig, auch in eine zusätzliche Altersvorsorge zu investieren. Denn so, wie es derzeit aussieht, dürfte es schwierig werden, den Lebensstandard mit der gesetzlichen Rentenversicherung im Alter aufrechtzuerhalten.

Die wichtigsten Fragen über die private Altersvorsorge im Überblick

  • Die 3 Säulen der Altersvorsorge
  • Was ist eigentlich eine private Altersvorsorge?
  • Private Altersvorsorge abschließen – wann?
  • Warum ist die private Altersvorsorge so wichtig?
  • Was ist die Rentenlücke und was hat sie zur Folge?
  • Formen der privaten Rentenversicherung
  • Welches Vorsorgemodell passt zu mir?

Die 3 Säulen der Altersvorsorge

  1. staatliche Rente
  2. betriebliche Altersversorgung
  3. private Altersvorsorge

Deine Altersvorsorge steht auf drei verschiedenen Säulen. Zum einen ist da die staatliche Rente, die jedem zusteht. In welcher Höhe diese sich bewegt, ist individuell unterschiedlich. Absehbar ist aber jetzt schon, dass wir wahrscheinlich alle mit der staatlichen Rente im Alter keine großen Sprünge machen werden können.

Es handelt sich dabei um die gesetzliche Rentenversicherung, bei Beamten spricht man ergänzend von einer Beamtenversorgung.

Weiterhin interessant für Arbeitnehmer ist die betriebliche Altersversorgung, beispielsweise in Form einer Direktversicherung, der Pensionskasse, des Pensionsfonds oder der Unterstützungskasse. Diese Rente hat eher eine ergänzende Funktion, sollte aber, wenn möglich grundsätzlich genutzt werden.

Die 3. Säule der Altersvorsorge ist die private Vorsorge. Dies könnte zum Beispiel ein Basisrentenvertrag sein oder aber eine Fondsrente. Auch diese Art von Altersvorsorge hat eine ergänzende Funktion. Damit kannst du sicherstellen, dass du im Alter deinen Lebensstandard möglichst auf dem gleichen Niveau beibehalten kannst wie bisher.

Was ist eigentlich eine private Altersvorsorge?

Die private Vorsorge trägst du ganz alleine, das heißt, du schließt ergänzend zur gesetzlichen und ggf. zur betrieblichen Rente noch eine zusätzliche private Altersvorsorge bei einem Versicherer ab. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, sodass diese Art von privater Altersvorsorge an deine Finanzen und an deinen Bedarf angepasst werden kann.

Private Altersvorsorge abschließen – wann?

Wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt, um mit der privaten Altersvorsorge zu beginnen? Generell kann man sagen: je früher, desto besser. Es ist aber egal, in welcher Lebensphase du mit dem Sparen beginnst – Hauptsache ist, du beginnst überhaupt damit. Wenn du jedoch früher damit anfängst, für das Alter zu sparen und dich nach einer privaten Rentenversicherung umschaust, kannst du darauf hoffen, deine Rente sorglos zu verbringen und deinen Lebensabend zu genießen, ohne dich dabei finanziell einschränken zu müssen.

Warum ist die private Altersvorsorge so wichtig?

Fakt ist: Die gesetzlich vorgesehene Rente wird in den kommenden Jahren bei vielen Menschen nicht mehr ausreichend hoch sein, als dass sie zum Leben ausreichen würde. Wer sich also als Rentner noch ein unbeschwertes Leben gönnen und nicht jeden Cent zweimal umdrehen möchte, bevor er ihn ausgeben kann, der sollte am besten noch heute handeln und eine private Altersvorsorge abschließen.

Was ist die Rentenlücke und was hat sie zur Folge?

Die Rentenlücke ist der Betrag, der zwischen dem finanziellen Bedarf und der tatsächlichen Rente fehlt, die du bekommst. Wenn du beispielsweise im Alter mit 1500 Euro Rente brutto rechnen kannst, wovon noch Steuern und Sozialabgaben abgehen, dann siehst du, welcher Betrag die Differenz zwischen dem jetzigen Verdienst und der künftigen Rente ist.

Was die ganze Sache aber noch komplizierter macht, ist die zu erwartende Inflation. Denn je nachdem, wie viele Jahre es noch bis zur Rente hin sind, werden die Kosten immens ansteigen bis zu diesem Zeitpunkt. Das heißt, bei der errechneten Rentenlücke ist die Inflation noch gar nicht mit einkalkuliert. 

Will heißen: Wenn du heute 1500 Euro zur freien Verfügung hast und kannst diesen Betrag auch in x Jahren in der Rente erwarten, ist dieser schlichtweg nicht mehr so viel wert. Unterm Strich hast du dann also noch weniger zur Verfügung.

Du sollst also bei diesen Berechnungen lieber davon ausgehen, dass das Niveau der Rente leicht abnimmt. Außerdem könnte es auch passieren, dass du mal eine bestimmte Zeit lang ohne Erwerb bist.

Kurz gesagt: Wenn du dich im Alter nicht einschränken willst, solltest du rechtzeitig damit anfangen, zu sparen. Dies kannst du mithilfe von geförderten und nicht geförderten Vorsorgeformen verwirklichen. Achte dabei aber in jedem Fall auf eine angemessene Rendite.

Was ist eigentlich eine Private Altersvorsorge? Was alles kannst du tun?

Formen der privaten Rentenversicherung

Die Möglichkeiten der privaten Rentenversicherung sind vielseitig. Wichtig ist, dass du eine Anlageform findest, die zu dir passt.

Mit staatlicher Förderung: Die Riester-Rente 

Die Riester-Rente ist eine staatlich geförderte Altersvorsorge und ist vor allem für Arbeitnehmer, in bestimmten Fällen auch für Beamte und Selbständige gedacht. Dabei gibt es unterschiedliche Sparformen, die alle gemein haben, dass jeder Euro, der in einen Riester-Vertrag einbezahlt wird, zum Rentenbeginn garantiert ist. Frühestens ab 60 Jahren oder aber mit Eintritt in den Ruhestand erhältst du das Geld als lebenslange Rentenzahlung. Oder aber bekommst du gleich zu Beginn der Rente 30 % des Ersparten auf einmal.

Private Altersversorgung ohne staatliche Förderung

Eine weitere Option der privaten Altersvorsorge ist die ohne staatliche Förderung. Denn nicht alle Vorsorgemöglichkeiten werden vom Staat unterstützt. Jeder Euro, der hier einbezahlt wird, stammt von dir. Das lohnt sich – allerdings nur dann, wenn die Ertragschancen stimmen. Wichtig ist für viele auch der Aspekt, an das Geld heranzukommen, wenn Not besteht, und zwar möglichst ohne finanziellen Verlust. Das ist nicht bei jeder privaten Altersvorsorge der Fall. Falls das aber für dich wichtig ist, solltest du es vor Vertragsabschluss klären.

Klassische Rentenversicherung und klassische Kapitallebensversicherung

Bei einer klassischen Kapitallebensversicherung hast du als Sparer die Wahl, ob du die angesparte Summe auf einen Schlag ausbezahlt haben willst oder ob es eine Auszahl-Phase gibt.

Wichtig zu wissen: Falls du feststellst, dass du eine bestehende Lebensversicherung nicht mehr weiter bezahlen kannst, oder falls du das Geld schon vorher benötigst, solltest du den Vertrag nicht kündigen. Dabei machst du nämlich in aller Regel nur Verluste. Die bessere Möglichkeit ist es, das Geld im Vertrag zu belassen und auf beitragsfrei zu stellen. 

Immobilienkauf

Auch der Kauf einer Immobilie ist als private Altersvorsorge denkbar. Wenn du eine Immobilie dein Eigen nennst, kannst du entweder selbst darin wohnen und sparst dir somit Kosten für die Miete. Das wiederum hat zur Folge, dass du die Rente für andere Dinge ausgeben kannst.

Oder du vermietest die Immobile und hast durch die Mieteinnahmen mehr Geld im Alter zur Verfügung. Ob diese Rechnung in mehreren Jahren noch aufgeht, ist derzeit aber offen. Momentan sind die Immobilienpreise immer noch am Steigen und somit auch die Miete stabil.

Nachteil: Auf dem Immobilienmarkt gibt es keine transparenten Preise, wie auf dem Wertpapiermarkt.

Es bleibt also nicht aus, die Angebote genauestens zu prüfen und zu vergleichen. Ein gewisses Risiko bleibt immer bestehen – etwa das eines überteuerten Kaufs, einer schlechten Bausubstanz oder einer Veränderung im Umfeld, die dafür sorgen, dass die Immobilie an Wert verliert.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Fonds und ETFs

Eine Geldanlage in Fonds kann eine gute Option sein, um Geld fürs Alter anzusparen. Das geht zum Beispiel im Rahmen einer fondsgebundenen Rentenversicherung. Im Gegensatz zu klassischen Rentenversicherungen bieten Fondsrenten bei Wahl der richtigen Fonds attraktive Renditechancen. 

Bei der Auszahlung der fondsgebundenen Rentenversicherung kannst du dich als Sparer zwischen einer einmaligen Auszahlung oder einer monatlichen Rente entscheiden.

Bei ETFs gibt es teilweise richtig gute Renditechancen und das Verlustrisiko ist klein.

Derlei lohnen sich vor allem für alle, die die Möglichkeit bewahren sollen, zwischendurch Erspartes abzurufen. Mit einem ETF kannst du dich auch als Einsteiger an das Thema Aktien und Börse herantasten. 

Welches Vorsorgemodell passt zu mir?

Welches Vorsorgemodell für dich persönlich das Beste ist, lässt sich so pauschal nicht sagen. Es hängt vielmehr davon ab, wie deine finanzielle Situation ist und wie deine Lebensplanung aussieht. Du solltest also vorher in Ruhe abwägen, was du tun willst. Denn Entscheidungen, die du jetzt triffst, wirken meistens noch viele Jahre nach. Zudem bilden sie den Grundstein für deine finanzielle Lage im Alter.

Du solltest dir in jedem Fall die folgenden Fragen stellen:

–       Wie sicher ist die Geldanlage?

–       Legst du mehr Wert auf hohe Renditen oder auf Sicherheit?

–       Wie flexibel kannst du an dein Geld herankommen?

–       Gibt es eventuell die Möglichkeit, in den Genuss staatlicher Förderung oder Steuervorteile zu kommen?

Zuerst mal musst du wissen, was du dir leisten kannst und auf welchen Betrag du hin sparen willst. Wenn du weißt, wie viel Geld im Monat du abzwacken kannst, dann kannst du dir über die Art der Anlage Gedanken machen.

Beziehe in die Überlegungen auch mit ein, wie viel Geld du als Rentner möglicherweise im Monat ausgeben wirst. Planst du dann noch große Reisen? Willst du neue Hobbys anfangen? Kommst du generell mit weniger Geld aus oder legst du auch mal Wert auf Luxus?

Vergessen darfst du bei den Überlegungen auch nicht, dass die Lebenserwartung immer mehr steigt und daher die Zeit, in der du Rente beziehst, immer länger wird.

Kosten einer privaten Rentenversicherung

Was kostet eine private Rentenversicherung? Das kann so pauschal nicht gesagt werden. Es kommt darauf an, was du erwartest und was du aufbringen kannst.

Im Idealfall solltest du so viel zurücklegen, dass du mit der privaten Rentenversicherung deine Versorgungslücke im Alter schließen kannst.

Private Rentenversicherung und Altersvorsorge bei der LV 1871

Du bist dir noch nicht sicher, welche Art von privater Altersvorsorge für dich die passende ist? Dann lasse dich am besten bei uns beraten. Wir bieten von der Fondsgebundenen Rentenversicherung über die Basisrente bis hin zur betrieblichen Altersversorgung viele verschiedene Sparformen an. Auch nachhaltige Anlagemodelle haben wir im Programm. Gemeinsam mit dir können wir herausfinden, welche Variante dir zugleich Sicherheit und gute Renditen bringt. Die Altersvorsorge ist wichtig, will aber wohlüberlegt sein, wenn sie im Alter den erwünschten Effekt bringen soll.

Erzählende Grabsteine auf Amrum

Die Grabsteine von Amrum beinhalten nicht nur das Geburts- und das Sterbedatum, sondern sie erzählen eine Geschichte des Verstorbenen. Die „sprechenden Steine“ sind ein Monument...
Weiterlesen

8 Tipps, wie junge Menschen für das Alter vorsorgen können

Junge Menschen können aber einiges tun, um fürs Alter vorzusorgen. Welche Möglichkeiten sich anbieten, das erfährst du in den nachfolgenden Tipps für die Altersvorsorge für...
Weiterlesen

Trauerrituale rund um die Welt – so trauert man in anderen Ländern

Rund um die Welt existieren verschiedene Trauerrituale und Arten mit dem Tod umzugehen. Hier erfährst du wie man in den verschiedenen Ländern trauert....
Weiterlesen

Erbe ausschlagen – was gilt es zu beachten und wann macht es Sinn?

Was passiert, wenn man das Erbe nicht antreten möchte? Und in welchen Fällen sollte man das Erbe besser ausschlagen? In diesem Beitrag geben wir Antworten....
Weiterlesen

Die Trauerrede – So findest du die richtigen Worte

Eine Trauerrede zu verfassen ist nicht leicht. Was es dabei zu beachten gilt und auch welche Möglichkeiten man hat, zeigen wir in diesem Beitrag....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter alle 14 Tage

Werden Sie Teil der Community

Ja, ich möchte den Vorsorgeweitblick-Newsletter mit den aktuellsten Beiträgen und ausgewählten Produktinformationen der LV 1871 kostenfrei und jederzeit widerruflich abonnieren. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Newsletterversendung und zur Analyse meines Nutzerverhaltens verarbeitet werden. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. (*Pflichtfelder) 

LV1871
Spezialist fürinnovative Berufsunfähigkeits-, Lebens-und Rentenversicherung

Ehrenamt: sinnvoll, sozial und bereichernd

Ehrenamt: Ist es das gleiche wie freiwilliges Engagement? Hier erfährst du, was es mit Ehrenamt und ehrenamtlichem Engagement auf sich hat....
Weiterlesen

Wie viele Rentner arbeiten noch und warum?

So viele Rentner arbeiten: die Erwerbsquote hat sich unter den über 65-Jährigen, innerhalb eines Jahrzehnts verdoppelt. Warum das so ist, erklären wir in unserem Beitrag....
Weiterlesen

Diese Sportarten sind am besten für einen mentalen Ausgleich!

Sport als mentaler Ausgleich: treiben ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist und die Seele. In diesem Beitrag haben wir...
Weiterlesen

Gas, Kamin, Fernwärme und Co. – Welche Heizungen gibt es?

Es kann sinnvoll sein, die alte Gasheizung gegen eine andere Art von Heizung auszutauschen, denn wie sich die Gaspreise in der nächsten Zeit entwickeln werden,...
Weiterlesen

Notfall-Vorratsliste – das solltest du im Notfall zu Hause haben

Schon seit vielen Jahren rät der BBK, einen Notfallvorrat anzulegen. Wir zeigen dir, wie du für den Notfall vorsorgen kannst....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...