Banner Kategorie Sterbegeld

Im Jahr 2020 gab es mehr oder weniger nur ein einziges Thema: Corona. Gefühlt gab es auch keine anderen Todesfälle als jene, die durch das Virus Covid 19 verursacht wurden. Zumindest konnte man den Eindruck gewinnen, dass dem so sei. Doch wie sah die Statistik der Todesfälle wirklich aus? Was waren die häufigsten Todesursachen im Jahr 2020? Woran sterben die Menschen am meisten, mal ganz unabhängig von Corona, aber auch im Verhältnis zu Corona? Hat sich etwas zu den vorangegangenen Jahren geändert?

Neben Corona gibt es in Deutschland noch weitere häufige Todesursachen.

Alzheimer und Demenzerkrankung

Laut WHO gehören Alzheimer und andere demenzielle Erkrankungen zu den häufigsten zehn Todesursachen weltweit. Im Jahr 2020 stand diese Erkrankung an der 7. Stelle. Noch immer gibt es kein Medikament, welches Alzheimer oder Demenz zuverlässig heilen kann. Wer einmal daran leidet, kann diese Krankheit allenfalls mit Medikamenten in ihrem Verlauf etwas verlangsamen. Interessant ist die folgende Erkenntnis: Je höher das Einkommen in einem Land ist, desto mehr Menschen sterben an Alzheimer. In Deutschland oder den USA steht diese Krankheit als Todesursache sogar schon an Platz zwei. Ein möglicher Grund dafür, wenn auch nicht der einzige ist der, dass Menschen in diesen Ländern immer älter werden.

Tumore und Krebserkrankungen

Direkt nach den Herz-Kreislauf-Toten folgen Krebs und diverse andere Tumorerkrankungen. Daran hat sich in den letzten Jahren nicht allzu viel geändert.

Diabetes

Auch Diabetes zählt zu den häufigeren Todesursachen.

Auch Diabetes ist in eine sehr häufige Todesursache, was vielen womöglich gar nicht bewusst sein dürfte. Immerhin steht diese Krankheit an der 9. Stelle der Liste und stieg in den letzten Jahren immer weiter. Weltweit starben im Jahr 2019 insgesamt mehr als 1,5 Millionen Menschen an Diabetes.

Herzkrankheiten

Seit rund 20 Jahren stehen Herzkrankheiten an erster Stelle und stellen somit die häufigste Todesursachen dar. Immerhin starben daran im Jahr 2019 weltweit fast neun Millionen Menschen, vergleichsweise dazu im Jahr 2000 nur sieben Millionen, die Tendenz ist also weiterhin steigend.

Weitere häufige tödliche Krankheiten

Es gibt noch eine ganze Reihe an weiteren Krankheiten, die zu den häufigsten Todesursachen gehören: Zum Beispiel Schlaganfälle mit elf Prozent, Lungenkrankheiten mit sechs Prozent und Nierenleiden.

Wie ist es mit der Neugeborenensterblichkeit

Bei der Neugeborenensterblichkeit handelt es sich um die Sterblichkeit von Säuglingen, welche bis zu sieben Tage alt sind. Hier wurde in den letzten Jahren ein Erfolg verbucht: Laut Angaben der WHO starben im Jahr 2000 noch rund 3,9 Millionen Neugeborene, im Jahr 2019 waren es nur noch etwa 2,4 Millionen weltweit. Das ist ein enormer Rückgang.

Die häufigsten Todesursachen vor 20 Jahren

Vor 20 Jahren sah die Liste der tödlichsten Krankheiten übrigens noch ein wenig anders aus. Ganz vorne auf der Liste standen damals nämlich übertragbare Krankheiten wie Infektionen der tieferen Atemwege oder Durchfall. Auch AIDS spielte zu der Zeit noch eine deutlich größere Rolle als heute, damals war die Krankheit HIV noch die achthäufigste Todesursache. Im letzten Jahr fiel sie dann auf den Platz 19 zurück. Auch die Anzahl der Tuberkulose-Toten hat deutlich abgenommen, sie sank von Platz sieben auf Platz 13.

Wie sieht es aus mit Covid 19?

In diesem Jahr zählt auch das Coronavirus zu den häufigen Todesursachen.

Im Jahr 2020 gab es – allerdings erst in den Herbst- und Wintermonaten – eine Übersterblichkeit, die Corona zuzuordnen ist. Dennoch ist es immer noch schwer, genau festzustellen, ob diese Übersterblichkeit ausschließlich aufgrund von Corona-Infektionen zustande kam. Ob mit oder an Corona verstorben, man weiß nicht genau, ob die Dunkelziffer möglicherweise höher oder doch niedriger ist als angenommen. Wird Corona in die Liste der häufigsten tödlichen Krankheiten eingereiht, so stand es im Jahr 2020 auf dem 8. Platz.

Tod durch äußere Umstände

Es gibt natürlich nicht nur Todesfälle, die von Erkrankungen herrühren, sondern auch Todesfälle, die durch äußere Umstände zustande kommen: Unfälle, Suizid und Morde zum Beispiel. Im Jahr 2020 waren dies ca. 25.000 Todesfälle, die nicht durch eine Krankheit verursacht wurden. Bei solchen Todesursachen kommt es dann manchmal sogar zu Verschwörungstheorien. Ein Beispiel dafür ist der „Club 27„, dem viele bekannte Musiker angehören.

Sterbegeldversicherung

Mit einer Sterbegeldversicherung der LV 1871 bist du für den Fall der Fälle gut gerüstet. Sie stellt eine finanzielle Entlastung der Angehörigen dar. Denn die Sterbegeldversicherung übernimmt in weiten Teilen die Bestattungskosten. Bestattungskosten können in Deutschland nämlich ziemlich hoch sein und schnell eine mehrstellige Summe erreichen. Es lohnt sich also unbedingt, hier ausreichend vorzusorgen.

Die Versicherungssumme liegt meistens zwischen 1.500 und 15.000 Euro und mit der Summe sollen die Bestattungskosten und andere Aufwände abgedeckt werden, die bei einer Beerdigung üblicherweise anfallen – dazu zählen auch Friedhofsgebühren oder Verwaltungskosten für die Sterbeurkunde. Wenn eine liebe Person von uns geht, ist es für alle tragisch. Da ist es in jedem Fall ein gutes Gefühl, nicht auch noch finanziell an seine Grenzen zu kommen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere unseren kostenlosen Newsletter gleich hier. Alle 14 Tage bekommst du die neuesten Beiträge von Vorsorgeweitblick in dein Postfach.

Trauerrituale rund um die Welt – so trauert man in anderen Ländern

Rund um die Welt existieren verschiedene Trauerrituale und Arten mit dem Tod umzugehen. Hier erfährst du wie man in den verschiedenen Ländern trauert....
Weiterlesen

Erbe ausschlagen – was gilt es zu beachten und wann macht es Sinn?

Was passiert, wenn man das Erbe nicht antreten möchte? Und in welchen Fällen sollte man das Erbe besser ausschlagen? In diesem Beitrag geben wir Antworten....
Weiterlesen

Die Trauerrede – So findest du die richtigen Worte

Eine Trauerrede zu verfassen ist nicht leicht. Was es dabei zu beachten gilt und auch welche Möglichkeiten man hat, zeigen wir in diesem Beitrag....
Weiterlesen

Trauerbewältigung – Was nach dem Verlust eines geliebten Menschen hilft

Jeder Mensch trauert anders. Dennoch gibt es einige Tipps, die bei der Trauerbewältigung unterstützen können....
Weiterlesen

Vererben oder doch lieber schenken?

Das Thema Erbe wirft häufig unzählige Fragen auf. Nicht zuletzt fragt man sich, ob eine Schenkung nicht doch sinnvoller ist als vererben. Worauf es dabei...
Weiterlesen
weitere Artikel laden...
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter alle 14 Tage

Werden Sie Teil der Community

Ja, ich möchte den Vorsorgeweitblick-Newsletter mit den aktuellsten Beiträgen und ausgewählten Produktinformationen der LV 1871 kostenfrei und jederzeit widerruflich abonnieren. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Newsletterversendung und zur Analyse meines Nutzerverhaltens verarbeitet werden. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. (*Pflichtfelder) 

LV1871
Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen

Nachhaltige Geldanlagen, Versicherungen, Investments – so geht’s!

Was genau bedeutet eine nachhaltige Geldanlage, wie kann man nachhaltig mit gutem Gewissen investieren und so, dass die Umwelt tatsächlich davon profitiert? In Sachen Umweltzerstörung...
Weiterlesen

Private Altersvorsorge – alles was du tun kannst

Was ist eine private Altersvorsorge und warum ist sie so wichtig? Zwar ist die gesetzliche Rentenversicherung immer noch die Basis der Altersvorsorge. Dennoch ist es...
Weiterlesen

Unbewusst Öko: Werte und Nachhaltigkeit im Alltag

Nachhaltigkeit und Ökologie sind gesellschaftsfähig geworden. Wer das nicht glaubt, sollte einmal seinen Alltag genau ansehen. Unbewusst agieren wir häufig viel mehr „öko“ als wir...
Weiterlesen

Die 12 einfachsten und effektivsten Spartipps für Studenten

Spartipps für Studenten: die 12 einfachsten und effektivsten Tipps, um deine Finanzen in Griff zu bekommen. Denn wer kennt's nicht? Die schönste Zeit ist die...
Weiterlesen

Rehiring – zurück zum alten Unternehmen

Rehiring: Es hat gewisse Vorteile, zum alten Job zurückzukehren. Doch warum sollte ich zu meinem alten Arbeitgeber zurückkehren? Was sind die Vorteile des Neuanfangs beim...
Weiterlesen
weitere Artikel laden...