Wie heißt es so schön? Aller Anfang ist schwer. Auch wenn die Freude natürlich meistens groß ist, wenn endlich der Umzug in die erste eigene Wohnung ansteht, gibt es doch einiges zu beachten. Denn der Weg in die Unabhängigkeit ist zwar einerseits verlockend, kann aber andererseits auch ganz schön steinig sein. Mit den nachfolgenden Tipps bist du gut gerüstet und kommst in deinem neuen Zuhause sicher an.

Wohnung oder WG?

Zunächst kann man sich zwischen einer eigenen Wohnung und einer WG entscheiden.

Generell stellt sich natürlich immer bei einem Auszug von zuhause die Frage, ob es eine WG oder gleich eine kleine Wohnung sein soll. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Die erste eigene Wohnung wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht die letzte bleiben, deshalb muss sie auch nicht unbedingt ein absoluter Volltreffer sein. Immerhin gibt es dann auch noch Luft nach oben. Welche Dinge dir wichtig sind, das hängt von deinen persönlichen Prioritäten ab. Wer jung ist, dem ist oft eine zentrale Lage und eine gut Verkehrsanbindung wichtig. Auch die Nähe zur Arbeit oder zur Uni ist nicht zu vernachlässigen. Und last but not least ist da natürlich auch noch der Preis – du solltest dir deine neue Bleibe auch gut leisten können. 

Finanziell etwas besser stehst du in einer WG da, dafür muss man hier auch immer den einen oder anderen Kompromiss eingehen. Das Leben ist dort anders und abwechslungsreicher, denn in einer WG ist man fast nie alleine. Für den einen ist das optimal, für den anderen eher abschreckend – Menschen sind nun mal unterschiedlich.

Die Finanzierung

Mach dir rechtzeitig Gedanken über die Finanzierung. Geld sollte nicht nur ausreichend vorhanden sein für die Miete, für Nebenkosten und Lebenshaltungskosten, sondern auch für den Umzug und das eine oder andere Einrichtungsstück. Außerdem musst du beim Umzug immer auch mit einer Kaution rechnen, die meistens drei Netto Monatsmieten beträgt, eine ziemlich große Summe für den Anfang. Ob sich ein Kredit lohnt oder nicht, musst du selbst entscheiden und die Angebote vorher gut miteinander vergleichen.

Renovierung

Gibt es in deiner ersten eigenen Wohnung etwas zu renovieren? Müssen zum Beispiel die Wände gestrichen werden oder ist eine neue Tapete fällig? Diese Arbeiten können auch von Laien gut erledigt werden. Vielleicht hast du ja auch Freunde oder Bekannte bzw. deine Familie, die dir dabei helfen. Das spart Geld und besonders kompliziert ist Tapezieren oder Streichen nun wirklich nicht. Und: es macht Spaß!

Der Umzug

Der Umzug in die erste eigene Wohnung sollte etwas organisiert werden.

Ein Umzug will gut geplant sein, die meisten jungen Mieter stemmen das aber einfach mit ein paar Freunden, denn mal ehrlich: das ist nicht nur die unkomplizierteste, sondern auch günstigste Variante. Etwas leichter wird es für deine Helfer, wenn du die Einzelteile aber bereits vor dem Tag X gut verpackst. Sonst wird die kostbare Zeit am Tag des Umzugs dadurch verplempert, dass die Umzugshelfer zuerst noch Kisten packen müssen und das bremst aus. Ein wenig Vorplanung schadet also auf keinen Fall. Außerdem sollten dir ein oder zwei Autos mit möglichst viel Stauraum zur Verfügung stehen.

Was brauchst du in deiner ersten eigenen Wohnung?

Wenn du von zuhause ausziehst, gibt es wahrscheinlich einige Dinge, die du neu anschaffen musst. Es kann nicht schaden, hier eine Liste mit den Dingen anzufertigen, die noch fehlen. Gerade in der Küche gibt es unzählige Dinge, die man haben sollte – ein Herd reicht zum Kochen nun mal nicht aus. Das gilt aber nicht nur für die Küche, sondern auch für andere Räume. 

Ziehst du hingegen in eine WG, dann solltet ihr euch vorher unbedingt absprechen, wer was mitbringt bzw. was bereits vorhanden ist.

Versicherungen – was wird benötigt?

Es werden für die erste eigene Wohnung auch einige Versicherungen benötigt.

Wenn du in deine erste neue Wohnung ziehst, kommen einige bürokratische Dinge auf dich zu. Du musst dich anmelden und solltest dir daher überlegen, ob du deinen Hauptsitz nach wie vor bei den Eltern belässt und du einen Zweitwohnsitz anmelden willst oder ob du dich vollständig ummelden möchtest. 

Außerdem musst du dich auch mit dem Thema Versicherungen auseinandersetzen. Um eine private Haftpflichtversicherung und eine Hausratversicherung kommst du fast nicht umhin, denn es kann immer mal passieren, dass etwas beschädigt wird. 

Generell muss sich bei einem Umzug in eine eigene Wohnung jeder selbst versichern, eine Ausnahme sind hierbei mitunter Azubis oder Studenten, die sich in der ersten Ausbildung befinden.

Berufsunfähigkeitsversicherung der LV 1871

Zugegeben, wer jung ist, denkt nicht gerne darüber nach, was passieren könnte, wenn sich ein Unfall oder eine schwere Krankheit ereignet. Das alles sind Dinge, die man ganz gerne von sich wegschiebt, weil es ja vermeintlich sowieso nur die anderen betrifft. Doch natürlich ist man auch in jungen Jahren nicht vor Unfall oder Krankheit gefeit. Solche Schicksale passieren immer unerwartet und passen niemals ins Lebenskonzept. Dabei besteht leider auch die Gefahr, dass der Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Das Risiko ist sogar realistisch: man geht davon aus, dass ca. 25% aller Berufstätigen im Laufe ihres Lebens nicht mehr oder nur eingeschränkt ihrer Arbeit nachgehen können. Sie werden berufsunfähig und sind dann auf die Ausgleichszahlungen vom Staat angewiesen. Dass diese nicht wirklich ausreichen, um große Sprünge zu machen, liegt auf der Hand. 

Wer dem also vorbeugen will, der sollte rechtzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung (kurz BU) abschließen. Rechtzeitig heißt, dass das durchaus auch schon in jungen Jahren ratsam ist. Denn je älter du wirst, desto teurer können auch die Beiträge bei der BU werden. 

Lass dich gerne von uns beraten – wir können gemeinsam mit dir herausfinden, welche Art von BU für dich in Frage kommt und mit welcher du individuell am besten für die Zukunft aufgestellt bist. Die BU zählt zu den wichtigsten Vorsorgeversicherungen überhaupt. Die LV 1871 hat hier verschiedene Leistungen im Angebot, die dich im Fall der Fälle vor finanziellen Nöten bewahren.

Erzählende Grabsteine auf Amrum

Die Grabsteine von Amrum beinhalten nicht nur das Geburts- und das Sterbedatum, sondern sie erzählen eine Geschichte des Verstorbenen. Die „sprechenden Steine“ sind ein Monument...
Weiterlesen

8 Tipps, wie junge Menschen für das Alter vorsorgen können

Junge Menschen können aber einiges tun, um fürs Alter vorzusorgen. Welche Möglichkeiten sich anbieten, das erfährst du in den nachfolgenden Tipps für die Altersvorsorge für...
Weiterlesen

Trauerrituale rund um die Welt – so trauert man in anderen Ländern

Rund um die Welt existieren verschiedene Trauerrituale und Arten mit dem Tod umzugehen. Hier erfährst du wie man in den verschiedenen Ländern trauert....
Weiterlesen

Erbe ausschlagen – was gilt es zu beachten und wann macht es Sinn?

Was passiert, wenn man das Erbe nicht antreten möchte? Und in welchen Fällen sollte man das Erbe besser ausschlagen? In diesem Beitrag geben wir Antworten....
Weiterlesen

Die Trauerrede – So findest du die richtigen Worte

Eine Trauerrede zu verfassen ist nicht leicht. Was es dabei zu beachten gilt und auch welche Möglichkeiten man hat, zeigen wir in diesem Beitrag....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter alle 14 Tage

Werden Sie Teil der Community

Ja, ich möchte den Vorsorgeweitblick-Newsletter mit den aktuellsten Beiträgen und ausgewählten Produktinformationen der LV 1871 kostenfrei und jederzeit widerruflich abonnieren. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Newsletterversendung und zur Analyse meines Nutzerverhaltens verarbeitet werden. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. (*Pflichtfelder) 

LV1871
Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherung

Ehrenamt: sinnvoll, sozial und bereichernd

Ehrenamt: Ist es das gleiche wie freiwilliges Engagement? Hier erfährst du, was es mit Ehrenamt und ehrenamtlichem Engagement auf sich hat....
Weiterlesen

Wie viele Rentner arbeiten noch und warum?

So viele Rentner arbeiten: die Erwerbsquote hat sich unter den über 65-Jährigen, innerhalb eines Jahrzehnts verdoppelt. Warum das so ist, erklären wir in unserem Beitrag....
Weiterlesen

Diese Sportarten sind am besten für einen mentalen Ausgleich!

Sport als mentaler Ausgleich: treiben ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist und die Seele. In diesem Beitrag haben wir...
Weiterlesen

Gas, Kamin, Fernwärme und Co. – Welche Heizungen gibt es?

Es kann sinnvoll sein, die alte Gasheizung gegen eine andere Art von Heizung auszutauschen, denn wie sich die Gaspreise in der nächsten Zeit entwickeln werden,...
Weiterlesen

Notfall-Vorratsliste – das solltest du im Notfall zu Hause haben

Schon seit vielen Jahren rät der BBK, einen Notfallvorrat anzulegen. Wir zeigen dir, wie du für den Notfall vorsorgen kannst....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...