Berufsunfähigkeitsversicherung LV 1871

Wer sich den Traum vom eigenen Unternehmen verwirklicht, sollte dabei die finanzielle Situation niemals außer Acht lassen. Zweifelsohne hat es seinen Reiz, sein eigener Chef zu sein, es bringt aber auch eine Menge Verantwortung, Risiko und finanzielle Belastung mit sich. Zur Realisierung der Selbständigkeit ist es nicht nur wichtig, ausreichend Selbstdisziplin mitzubringen, sondern auch ein entsprechendes Startkapital. Es kann je nach Branche nämlich ganz schön teuer werden, wenn ein eigenes Unternehmen gegründet wird. Nachfolgend daher ein paar wichtige Finanztipps für Gründer. 

1.       Sparsamkeit

Sparsamkeit ist eine Tugend – vor allem, wenn man ein Unternehmen gründet und noch nicht genau weiß, wie das alles läuft und wofür welche finanziellen Mittel benötigt werden. Sich gleich am Anfang die höchsten Ziele zu stecken, kann eigentlich nur in die Hose gehen. Unser Finanztipp für Gründer daher: Fange lieber klein an und achte vor allem am Anfang genau auf die Kosten. Vor allem in der Startup-Phase ist das ein wirklich wichtiger Aspekt. Dabei kannst du gleich an mehreren Stellen sparen:

–          Bei der Anmietung der Räume

–          Bei der Warenbestellung

–          Beim Inventar

–          Preise verhandeln

–          Kosten, wo möglich, von der Steuer absetzen

–          Die richtige Rechtsform wählen

–          Preise vergleichen für Dienstleister und Lieferanten

Sparsamkeit ist ein sehr wichtiger Finanztipp für Gründer

2.     Einen Businessplan erstellen

Für eine erfolgreiche Gründung ist ein Businessplan unerlässlich. Auch für den künftigen potentiellen Geldgeber ist dieser Plan wichtig, denn nur darin wird die anvisierte Strategie des Unternehmens sichtbar. Er kann dich dabei unterstützen, nicht die falsche Richtung einzuschlagen und dir Gedanken zu machen, was wie ablaufen soll. Er hilft von der Geschäftsidee über die Realisierung bis hin zur Optimierung bei allem, was wichtig ist.

Ein Businessplan ist wichtig für die Finanzen.

3.    Eigenschaften eines Gründers

Es ist definitiv wichtig und ausschlaggebend für den Erfolg, welchen Charakter der Gründer mitbringt. Wer sich in die Selbständigkeit wagt, hat in der Regel ganz bestimmte Charakterzüge, die dabei zumindest hilfreich sind. Im Idealfall sind Gründer durchsetzungsfähig, entscheidungsfreudig und leistungsorientiert, dabei aber auch ein wenig risikobereit. Außerdem sollte ein Gründer in der Lage sein, unternehmerisch zu denken. Nicht alle Fähigkeiten sind jedem Gründer von Anfang an in die Wiege gelegt, aber: jeder wächst an seinen Aufgaben und kann sich weiterbilden. 

4.      Marktanalyse

Ein Gründer sollte unbedingt rechtzeitig eine Analyse des Markts betreiben. Nur dann kannst du die Rahmenbedingungen besser sehen und rechtzeitig reagieren. Es bleibt also nichts anderes übrig, als sich mit dem Markt auseinanderzusetzen, denn nur wenn du weißt, wie es auf dem Markt läuft, kannst du das Unternehmen dementsprechend ausrichten. 

5.       Welche Rechtsform sollte es sein?

Ein weiterer Finanztipp für Gründer ist, die Wahl der passenden Rechtsform. Willst du alleine verantwortlich sein oder willst du noch jemanden ins Boot holen? Falls du das nicht weißt, solltest du dir eine qualifizierte Beratung holen und dich umfassend zum Thema einlesen. Bei jeder Unternehmensform gibt es Vor- und Nachteile – diese Entscheidung kann gravierende Folgen haben. 

6.       Nutze Förderprogramm und Kredite

Existenzgründern bieten sich eine ganze Menge an Programmen und Fördermitteln, die es optimal auszuschöpfen gilt. Daher solltest du dich rechtzeitig umfassend darüber informieren, welche Möglichkeiten hier zur Verfügung stehen. Die Bandbreite ist enorm und reicht von einem vergünstigten Kredit über einen Zuschuss bis hin zu Steuerersparnissen.

7.       Private Gegenstände einbringen

Falls du private Gegenstände in das Unternehmen einbringst, dann denke daran, diese auch als betrieblichen Aufwand auszuweisen.

8.       Steuern und Buchhaltung

Am leidigen Thema Buchführung und Steuern kommt kein Unternehmer vorbei. Auch wenn du dir einen Steuerberater leisten kannst: versuche in jedem Fall, dich auch selber mit dem Thema auseinanderzusetzen. Viele Gründer geben alles in fremde Hände ab, dabei ist es wichtig, die Ertragslage eines Unternehmens und auch die Kostenstruktur genau zu kennen und zu verstehen. Du solltest generell private und betriebliche Finanzen strikt voneinander trennen. Im zweiten Geschäftsjahr fallen nämlich erfahrungsgemäß meistens die ersten Steuernachzahlungen an – das kann einen Existenzgründer bitter erwischen. Sorge daher rechtzeitig für Rücklagen, sodass du alle Versicherungsbeiträge und Steuern pünktlich bezahlen kannst. Beachte auch, was du alles von der Steuer absetzen kannst.

Mache regelmäßig deine Buchhaltung um die Finanzen im Auge zu halten

9.       Geschäftskonto erstellen

Um gleich von Anfang an private und geschäftliche Ausgaben voneinander zu trennen, solltest du ein Geschäftskonto eröffnen. Das hilft dir dabei, den Überblick zu bewahren. Für Geschäftskonten gelten bei vielen Banken ganz besondere Bedingungen und Konditionen. Ein Vergleich lohnt sich also in jedem Fall.

10.   Versicherungs-Check

Die meisten Gründer haben Fragen in Bezug auf ihre Krankenversicherungen, aber auch bei anderen Versicherungen herrscht häufig Ratlosigkeit. Unser Finanztipp für Gründer: Erkundige dich also genau, was du bei der Wahl zwischen privater und gesetzlicher Versicherung beachten musst und welche Versicherungen speziell für dich als Gründer relevant sind.

Risikolebensversicherung bei der LV 1871

Eine vollkommene Sicherheit gibt es bekanntlich nie. Dennoch kann es passieren, dass ein Ernstfall eintritt, an den man im Traum nicht dachte: der Fall, dass infolge eines Unfalls oder einer Krankheit ein plötzlicher Todesfall eintritt. Mit einer entsprechenden Versicherung erhalten die Hinterbliebenen im Ernstfall eine vertraglich vereinbarte Versicherungssumme, die sie vor einem finanziellen Engpass bewahrt.

In Sachen Risikolebensversicherung sind wir von der LV 1871 der richtige Ansprechpartner. Wir beraten dich gerne umfassend zum Thema und bieten dir individuelle und flexible Lösungen an, sodass du dich unbesorgt dem Thema Existenzgründung widmen kannst.

Bestattung digital planen

Heutzutage geht fast alles online – warum also sollte es nicht möglich sein, auch eine Beerdigung digital zu planen? Tatsächlich ist es kein Problem mehr,...
Weiterlesen

Erzählende Grabsteine auf Amrum

Die Grabsteine von Amrum beinhalten nicht nur das Geburts- und das Sterbedatum, sondern sie erzählen eine Geschichte des Verstorbenen. Die „sprechenden Steine“ sind ein Monument...
Weiterlesen

8 Tipps, wie junge Menschen für das Alter vorsorgen können

Junge Menschen können aber einiges tun, um fürs Alter vorzusorgen. Welche Möglichkeiten sich anbieten, das erfährst du in den nachfolgenden Tipps für die Altersvorsorge für...
Weiterlesen

Trauerrituale rund um die Welt – so trauert man in anderen Ländern

Rund um die Welt existieren verschiedene Trauerrituale und Arten mit dem Tod umzugehen. Hier erfährst du wie man in den verschiedenen Ländern trauert....
Weiterlesen

Erbe ausschlagen – was gilt es zu beachten und wann macht es Sinn?

Was passiert, wenn man das Erbe nicht antreten möchte? Und in welchen Fällen sollte man das Erbe besser ausschlagen? In diesem Beitrag geben wir Antworten....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter alle 14 Tage

Werden Sie Teil der Community

Ja, ich möchte den Vorsorgeweitblick-Newsletter mit den aktuellsten Beiträgen und ausgewählten Produktinformationen der LV 1871 kostenfrei und jederzeit widerruflich abonnieren. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Newsletterversendung und zur Analyse meines Nutzerverhaltens verarbeitet werden. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. (*Pflichtfelder) 

LV1871
Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherung

Frauen in MINT-Berufen

Warum gibt es immer noch wenige Frauen in MINT-Berufen? Wir gehen dieser Frage auf den Grund....
Weiterlesen

Bestattung digital planen

Heutzutage geht fast alles online – warum also sollte es nicht möglich sein, auch eine Beerdigung digital zu planen? Tatsächlich ist es kein Problem mehr,...
Weiterlesen

“Versicherungen zahlen eh nie?!” Wir räumen mit Versicherungsmythen auf!

Rund um das Thema Versicherungen kursieren einige Mythen. Doch was ist wirklich dran?...
Weiterlesen

Finanzplanung von Frauen: Wie sind Frauen versichert?

Gibt es eigentlich einen Unterschied in Sachen Finanzplanung zwischen Männern und Frauen? Wer ist besser versichert, wer schlechter? Und warum ist das so?...
Weiterlesen

13 Spartipps für Azubis

Wir zeigen dir die besten Spartipps für Azubis, die dir dabei helfen, besser über die Runden zu kommen, wenn die Kohle in der Ausbildung mal...
Weiterlesen
weitere Artikel laden...