Leider sind Frauen heute häufig noch immer deutlich schlechter versichert, was die Altersvorsorge angeht bzw. schlechter finanziell aufgestellt als Männer. Das hat mehrere Gründe. Manchmal liegt der Grund in mangelndem Finanzwissen, manchmal ist es zu wenig Selbstvertrauen oder Interesse, um sich mit den Finanzen zu beschäftigen. In neuesten Erhebungen wurde herausgefunden, dass Frauen im Schnitt 400 Euro weniger Rente bekommen als Männer. Das ist ein ziemlicher Unterschied bei der Altersvorsorge – und das, obwohl Frauen statistisch gesehen länger leben und somit das Geld länger reichen muss.

Die Ursachen für die finanzielle Schlechterstellung von Frauen

Neben den bereits genannten Gründen gibt es noch eine Reihe weiterer Gründe, die verantwortlich sind, dass Frauen leider oftmals schlechter aufgestellt sind als Männer, wenn es um Finanzen und Altersvorsorge geht.

Zum einen verdienen Frauen auch in den gleichen Berufen und bei gleicher Qualifizierung immer noch schlechter als Männer. Hinzu kommt die Tatsache, dass Frauen häufig aufgrund von Kindern ihren Beruf pausieren, in Teilzeit arbeiten oder sich mit schlechter bezahlten Jobs zufriedengeben. Die Karriere wird stillgelegt, was sich natürlich auch negativ auf den Verdienst auswirkt. Wer weniger verdient, zahlt zwangsläufig weniger in die Rentenkasse ein und bekommt demzufolge natürlich auch weniger Rente.

Ein entspanntes Leben im Alter ist aber nur dann möglich, wenn für ein ausreichend großes, finanzielles Polster gesorgt ist. Wir haben hier Tipps zur Altersvorsorge für Frauen.

1.       Klarheit verschaffen

Bevor du anfängst für eine bessere Altersvorsorge zu planen, solltest du dir über den derzeitigen Ist-Zustand bewusst werden. Wie hoch ist dein gesetzlicher Rentenanspruch zur Zeit? Wenn du deine spätere Rente realistisch einschätzen kannst, kannst du weiter planen. Vergiss dabei aber nicht die Inflation. Mit dem jetzt errechneten Geld kannst du wahrscheinlich in ein paar Jahren oder Jahrzehnten längst nicht mehr so viel anfangen.

2.       Rechtzeitig mit der Altersvorsorge anfangen

Gerade bei der Altersvorsorge ist es wichtig, rechtzeitig anzufangen. Je früher, desto besser. Zwar scheint das Thema Rente mit 25 noch sehr, sehr weit weg – aber in dem Alter kannst du schon mit geringen Summen starten und anfangen zu sparen für die Altersvorsorge. Besser jetzt 50 Euro im Monat auf die Seite legen als in 10 Jahren dann gleich 300 Euro, um dein Sparziel bis zur Rente zu erreichen.

Ein Tipp ist sich frühzeitig zu informieren.

3.       Geldanlage streuen

Verkehrt wäre es, bei der Altersvorsorge nur auf ein einziges Pferd zu setzen. Du solltest daher deine Geldanlage gezielt streuen und mehrere Möglichkeiten für dich nutzen. Der Markt an Angeboten ist enorm – von der betrieblichen Altersvorsorge bis hin zur Basisrente stehen dir alle Möglichkeiten offen. Lass dich in jedem Fall persönlich beraten, um deiner persönlichen Vorsorge näher zu kommen und um umfassend informiert zu sein. Wichtig ist, nicht nur auf eine einzige Möglichkeit zu setzen, sondern mehrere Alternativen zu nutzen.

4.       Ein Mann ist keine Altersvorsorge!

Leider lassen sich noch immer viele Frauen davon blenden, verheiratet und dadurch vermeintlich auf der sicheren Seite zu sein. Aber natürlich ist auch eine gute Ehe kein Garant dafür, dass es nicht doch irgendwann zu einer Trennung kommt – und dann stehen viele Frauen leider ganz schlecht da. Auch bei der Vorsorge sollten Frauen emanzipiert handeln, denn eine finanzielle Unabhängigkeit ist auch bei der besten Ehe niemals ein Fehler.

Altersvorsorge für Frauen ist nicht nur ein Partner.

5.       Betriebliche Altersvorsorge

Arbeitnehmer haben in Deutschland einen Anspruch auf Entgeltumwandlung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge. Somit kannst du dir für später eine Betriebsrente sichern. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten, informiere dich also rechtzeitig bei deinem Arbeitgeber, was machbar ist.

6.       Staatliche Förderung nutzen

Als staatliche Förderung kommt zum Beispiel die Basisrente in Betracht. Die Beiträge für eine Basisrente kann man größtenteils steuerlich geltend machen. Der steuerfreie Anteil erhöht sich jedes Jahr um zwei Prozent – im Jahr 2025 lassen sich die Beiträge damit vollständig von der Steuer absetzen. Vor allem Selbständige und Gutverdienerinnen können von der Basisrente profitieren.

Die Basisrente lohnt sich vor allem für Selbständige, die nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, aber auch für Besserverdiener, die gern eine zusätzliche Altersvorsorge haben wollen.

7.       Flexibilität mit einer privaten Altersvorsorge

Die staatliche Rente wird nach jetzigem Wissensstand vielen Menschen nicht mehr ausreichen, um den derzeitigen Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Es kann also auf jeden Fall sinnvoll sein, über eine private Rentenversicherung nachzudenken. Hierbei kannst du am flexibelsten agieren, denn von einer klassischen Rentenversicherung bis hin zu fondsgebundenen Rentenversicherung gibt es viele Optionen.

8.       Gebe deine Altersvorsorge nicht auf halber Strecke auf

Häufig kommt doch etwas dazwischen, beispielsweise die Geburt eines Kindes oder die Pflege der Eltern, sodass die private Altersvorsorge vorzeitig aufgegeben wird. Das Kündigen einer bestehenden privaten Versicherung ist die denkbar schlechteste Lösung von allen – es handelt sich dabei immer um ein Verlustgeschäft. Rede lieber mit deiner Versicherungsgesellschaft darüber, den Beitrag vorübergehend zu mindern oder aber den Vertrag übergangsweise beitragsfrei zu stellen – auch das ist meistens möglich.

9.       Investmentfonds und ETFs

Wenn du bereit bist, bei der Geldanlage ein wenig Risiko einzugehen, dann sind vielleicht Investmentfonds und ETFs eine gute Wahl um für die Zukunft vorzusorgen. Dabei ist zwar das Risiko größer, dafür sind diese Optionen in der Regel gewinnbringender als die klassischen Altersvorsorgen. Welche Fonds hier in Frage kommen, hängt maßgeblich davon ab, wie risikobereit du persönlich bist. Bedenke, dass die Altersvorsorge umso rentabler wird, je jünger du damit beginnst. Empfehlenswert ist ein Anlagezeitraum von mindestens 15 Jahren. Setze aber lieber nicht nur auf einen einzigen Fonds, sondern streue die Anlage und somit auch das Risiko.

Ein Altersvorsorgetipp für Frauen ist zu investieren und sein Geld sicher anzulegen.

 10.   Ein Eigenheim als Altersvorsorge

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Möglichkeit der Altersvorsorge durch ein Eigenheim. Das kann durchaus eine sehr sinnvolle Altersvorsorge darstellen, denn im Alter ist die Immobilie im Idealfall abbezahlt und dir bleibt deine Rente für alle anderen Lebenshaltungskosten übrig – ganz ohne Miete und ohne Ratenzahlung. Eine Immobilie kannst du weitervererben und außerdem hat sie immer auch einen emotionalen Wert.

Ein Eigenheim ist eine perfekte Altersvorsorge für Frauen.

 Private Rentenversicherungen bei der LV 1871

Die Vorteile einer privaten Altersvorsorge liegen auf der Hand:

– Es ist möglich, Beitragspausen einzulegen

Nach Ablauf stehen dir viele Auszahlungsoptionen zur Verfügung

Du kannst die Versicherung bereits für deinen Nachwuchs abschließen

Die Ansprüche, die dir daraus entstehen, sind häufig vererbbar und übertragbar

Außerdem kommen diverse Steuervorteile hinzu. 

Lass dich zum Thema private Rentenversicherung gerne von uns beraten – gemeinsam mit dir finden wir für dich die passende Option, sodass du flexibel bleiben kannst und im Alter bestmöglich finanziell abgesichert bist.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lv1871.de zu laden.

Inhalt laden

Erzählende Grabsteine auf Amrum

Die Grabsteine von Amrum beinhalten nicht nur das Geburts- und das Sterbedatum, sondern sie erzählen eine Geschichte des Verstorbenen. Die „sprechenden Steine“ sind ein Monument...
Weiterlesen

8 Tipps, wie junge Menschen für das Alter vorsorgen können

Junge Menschen können aber einiges tun, um fürs Alter vorzusorgen. Welche Möglichkeiten sich anbieten, das erfährst du in den nachfolgenden Tipps für die Altersvorsorge für...
Weiterlesen

Trauerrituale rund um die Welt – so trauert man in anderen Ländern

Rund um die Welt existieren verschiedene Trauerrituale und Arten mit dem Tod umzugehen. Hier erfährst du wie man in den verschiedenen Ländern trauert....
Weiterlesen

Erbe ausschlagen – was gilt es zu beachten und wann macht es Sinn?

Was passiert, wenn man das Erbe nicht antreten möchte? Und in welchen Fällen sollte man das Erbe besser ausschlagen? In diesem Beitrag geben wir Antworten....
Weiterlesen

Die Trauerrede – So findest du die richtigen Worte

Eine Trauerrede zu verfassen ist nicht leicht. Was es dabei zu beachten gilt und auch welche Möglichkeiten man hat, zeigen wir in diesem Beitrag....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter alle 14 Tage

Werden Sie Teil der Community

Ja, ich möchte den Vorsorgeweitblick-Newsletter mit den aktuellsten Beiträgen und ausgewählten Produktinformationen der LV 1871 kostenfrei und jederzeit widerruflich abonnieren. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zwecke der Newsletterversendung und zur Analyse meines Nutzerverhaltens verarbeitet werden. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. (*Pflichtfelder) 

LV1871
Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lv1871.de zu laden.

Inhalt laden

Ehrenamt: sinnvoll, sozial und bereichernd

Ehrenamt: Ist es das gleiche wie freiwilliges Engagement? Hier erfährst du, was es mit Ehrenamt und ehrenamtlichem Engagement auf sich hat....
Weiterlesen

Wie viele Rentner arbeiten noch und warum?

So viele Rentner arbeiten: die Erwerbsquote hat sich unter den über 65-Jährigen, innerhalb eines Jahrzehnts verdoppelt. Warum das so ist, erklären wir in unserem Beitrag....
Weiterlesen

Diese Sportarten sind am besten für einen mentalen Ausgleich!

Sport als mentaler Ausgleich: treiben ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist und die Seele. In diesem Beitrag haben wir...
Weiterlesen

Gas, Kamin, Fernwärme und Co. – Welche Heizungen gibt es?

Es kann sinnvoll sein, die alte Gasheizung gegen eine andere Art von Heizung auszutauschen, denn wie sich die Gaspreise in der nächsten Zeit entwickeln werden,...
Weiterlesen

Notfall-Vorratsliste – das solltest du im Notfall zu Hause haben

Schon seit vielen Jahren rät der BBK, einen Notfallvorrat anzulegen. Wir zeigen dir, wie du für den Notfall vorsorgen kannst....
Weiterlesen
weitere Artikel laden...